Phone +49 821 5702-0
Fax +49 821 5702-234
info@boewe-systec.com

BLOG

Fünf Gründe, warum das Kuvertiersystem Fusion Cross für Direct-Mail-Dienstleister unverzichbar ist

Printmailings werden zunehmend differenzierter. Durch eine persönliche Ansprache sowie eine originelle Gestaltung, eine besondere Haptik oder Form soll sich das Premium-Kommunikationsprodukt von seinem digitalen Pendant abheben und beim Empfänger punkten. Diese Vielfalt macht die Kampagnen-Produktion für Dienstleister jedoch aufwändig und teuer. Hinzu kommen die steigenden Erwartungen auf Kundenseite in puncto Zuverlässigkeit in der Verarbeitung und vollständiger Nachvollziehbarkeit der Produktion. Eine Herausforderung für Direct Mailer, vor allem wenn manuelle Prozesse in der Produktion dominieren. Oder etwa doch nicht?

Das Hochleistungs-Kuvertiersystem Fusion Cross vereint diese Werte mit den spezifischen Mailer-Anforderungen an die Verarbeitung von Beilagen aus unterschiedlichsten Materialien, Formaten und Typen. Diese Technologie ermöglicht es, Direct Mail-Dienstleistern erhebliche Effizienzsteigerungen in ihrer Produktion und damit deutliche Konstenvorteile zu realisieren:

 

1. Non-stop im Fluss

Die Fusion Cross zeichnet sich durch eine einzigartige Kuvertiertechnologie aus, die den eigentlichen Kuvertiervorgang um das 4,5-fache verlangsamt. Güter und Kuverts sind ständig in Bewegung. Dieses sogenannte Flow-Prinzip reduziert Stopps auf ein Minimum und sorgt zuverlässig und sicher für den höchsten Netto-Output in der Branche.

 

2. Andere Kuvertiersysteme?

Können Sie sich sparen! Kein anderes Kuvertiersystem im Markt verarbeitet ein so breites Spektrum an Kuvertformaten bei derart hoher Produktivität. Von kleinsten Formaten wie B6+ bis hin zu besonders großen Formaten wie C4, B4 oder Flats – alle Größen können auf einem System verarbeitet werden. Die Leistungsfähigkeit dieser Technologie ermöglicht es außerdem, mit einer Fusion-Cross-Anlage mehrere andere Kuvertierer zu ersetzen.

 

3. Die Zukunft kann kommen

Wer weiß heute schon, welche Beilagen in Zukunft verarbeitet werden? Vermutlich niemand so ganz genau. Kein Problem mit der Fusion Cross und ihren Beilagenanlegern. Ob dünn, dick, rau, glatt, glänzend, ungleichmäßig, schwer oder extrem leicht: Die Fusion Cross verarbeitet schon heute unterschiedlichste Beilagen mit einer Stärke von bis zu 15 mm und 1 kg absolut zuverlässig. Dafür sorgen die leistungsfähigsten Abzugstechnologien im Markt. Der besondere Clou: Die Beilagenanleger sitzen auf einem frei konfigurierbarem Geräteträger und lassen sich damit einfach austauschen und flexibel an anderen Maschinen einsetzen.

 

4. Einfach mal machen

Die intuitive Steuerungssoftware BÖWE Cockpit vereinfacht die Vorbereitung und Abarbeitung der Aufträge, nimmt Formatumstellungen automatisch vor und verkürzt die Umrüstzeiten signifikant. Ein umfangreiches Management-Information-System erlaubt die exakte Produktionsanalyse bis hin zum Monitoring eines jeden verarbeiteten Briefs. Und das alles mit einer einfachen und intuitiven Bedienoberfläche, angelehnt an Smartphone-Apps – einfach ausprobieren und los geht’s!

 

5. Auf dem Weg zur integrierten Produktion

Integrieren und automatisieren Sie vor- oder nachgelagerte, bislang separat und manuell durchgeführte Arbeitsschritte mithilfe von weiteren BÖWE SYSTEC-Technologien. Leistungsfähige Eingangskanäle in flexiblen Konfigurationen für unterschiedlichste Sammel-, Falz- oder Heft-Applikationen, Module für den variablen Farb-Kuvertdruck, Sortierfunktionen oder integrierte Postboxensysteme erweitern die Funktionen der Anlage und reduzieren den Bedarf an zusätzlichen Spezialmaschinen und Personal.

 

Sie wollen mehr wissen? Gerne! Kontaktieren Sie dazu Ihren Ansprechpartner vor Ort. Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail! 

 

IHR
ANSPRECHPARTNER

Alexandra Stölzle

Corporate Marketing
Phone +49 821 5702-305

alexandra.stoelzle@boewe-systec.com

ENTDECKEN SIE UNSERE LÖSUNGEN FÜR
IHRE BRANCHE

mehr erfahren >>