Phone +49 821 5702-0
Fax +49 821 5702-234
info@boewe-systec.com

News
Push-Trays of the Optisorter Horizontal

Paketsortierung: Durch Einfachheit glänzen

Wo wollen Sie in drei Jahren stehen? Das hat BÖWE SYSTEC den Logistiker Sameday aus Rumänien gefragt. Das Unternehmen, das innerhalb kürzester Zeit von einem 2-Mann-Betrieb auf eine Größe von rund 1.000 Mitarbeitern angewachsen ist, hat große Pläne. Seit September 2018 arbeitet Sameday mit den OptiSortern aus dem Hause BÖWE SYSTEC. Die Ergebnisse sprechen für sich.

Das Unternehmen Sameday hat klein angefangen: In einer Garage, ähnlich wie bei Apple-Gründer Steve Jobs, begann Lucian Baltaru im Jahr 2012 seine Karriere. Längst ist Sameday kein „kleiner Fisch“ mehr. Gerade erst wurde das Unternehmen mit zwei Awards für den „Manager des Jahres 2018“ und das „Unternehmen mit dem höchsten Wachstum“ ausgezeichnet. Heute erwirtschaftet die Firma einen Umsatz von 30 Millionen Euro. Aus der Garage sind mittlerweile zwei große Produktionshallen mit Sitz im rumänischen Bukarest geworden, in der rund 1.000 Mitarbeiter beschäftigt sind.

 

Wieso manuell, wenn es automatisch geht?

Erstaunlich ist dabei, dass das Unternehmen bisher alles manuell sortiert hat: Noch bis vor kurzem haben 40 Personen die Sortierung von E-Commerce-Sendungen im Unternehmen übernommen. Die Problematik liegt auf der Hand: Manuelle Arbeit ist nicht immer zuverlässig. Zudem konnte das große Wachstum der Firma nicht nur durch manuelle Arbeit aufgefangen werden.

 

Die Stärken der OptiSorter

Sameday entschied sich daher für zwei Sortierlösungen von BÖWE SYSTEC – den OptiSorter, einmal in der horizontalen und einmal in der vertikalen Anordnung. Der vertikale OptiSorter wird in Rumänien als Ergänzung zum Cross-Belt-Sorter eingesetzt. Dieser schafft nicht alle unförmigen Sendungen wie z. B. gepolsterte Versandtaschen. Außerdem ist der vertikale Sorter eine Lösung, die platzsparender ist. Die Stärke des horizontalen OptiSorters liegt in der großen Bandbreite, mit der dieser alle gängigen Arten von Versandgütern und -größen sortiert. Sowohl kleine Sendungen, als auch große, schwere Pakete bis 31,5 kg und auch unförmige Sendungen – vom einfachen Brief, über jegliche Art von poly bags, bis hin zur Kaffeemaschine – können mit den OptiSortern verarbeitet werden. Der Schlüssel dazu liegt in der relativ geringen Geschwindigkeit von 1,1 m/s sowie den speziell geformten Trays. Das schützt leichte oder runde Sendungen vor dem Herunterfallen. Die einzigartige Push-Tray-Technologie sorgt für einen zuverlässigen, schonenden Sortiervorgang mit minimaler Ausschussquote. Gleichzeitig reduzieren der geringe Stromverbrauch und der minimale Wartungsaufwand die laufenden Kosten.

Ausschlaggebend war für den Kunden auch die Erweiterbarkeit und Flexibilität des modular aufgebauten Systems bei gleichzeitig gutem Preis-Leistungs-Verhältnis. „Die Systeme von BÖWE SYSTEC bieten eine skalierbare Lösung, die in zwei Jahren ein Vielfaches von dem leisten kann, was sie heute leistet, die aber nicht um das Vielfache teurer ist“ bestätigt Tomas Veigl, Managing Director BÖWE SYSTEC Austria. „Unsere Technik ist dabei gut und vergleichsweise einfach.“, fügt Veigl hinzu.

 

Die Ergebnisse sprechen für sich

Einfachheit ist die höchste Stufe der Vollendung, sagte schon Leonardo da Vinci. Und sie trägt Früchte: Wo vorher 40 Personen manuell sortierten, wird das heute mit einem Viertel des Personals und zwei OptiSortern übernommen. Das Ergebnis: In 5 ½ Stunden kann das abgearbeitet werden, was früher eine ganze Schicht mit einem Vielfachen an Personal geleistet hat. Weniger Personal, eine schnellere Sortierleistung und zuverlässige Verarbeitung sind das Ergebnis. In Zahlen ausgedrückt sind das heute ca. 7.000 Poststücke pro Stunde, etwa 40.000 pro Tag. „Der größte Nutzen, den wir durch die OptiSorter haben, besteht darin, dass wir mehr Pakete in Stoßzeiten verarbeiten können. Dadurch können wir nun auch neue Kunden gewinnen.“ bestätigt Sameday-Chef Lucian Baltaru. Ausschlaggebend waren für Sameday weiterhin die niedrigeren Kosten – seien es die Kosten für die Wartung oder auch die Kosten pro sortierter Sendung.

BÖWE SYSTEC blickt als Technologie- & Softwareprovider auf eine Erfahrung von über 70 Jahren zurück. Seine Systeme hat das Unternehmen stets nah an den Bedürfnissen seiner Kunden orientiert. Deshalb sind diese auch so flexibel, denn nur dann kann man sich schnellstmöglich an veränderte Marktbedingungen anpassen. Mit den OptiSortern von BÖWE SYSTEC konnte Sameday nicht nur Personalkosten einsparen, sondern auch seine Effizienz und Leistungsfähigkeit steigern. Und das bei vergleichsweise moderaten Kosten.

IHR
ANSPRECHPARTNER

Alexandra Stölzle

Corporate Marketing
Phone +49 821 5702-305

alexandra.stoelzle@boewe-systec.com

ENTDECKEN SIE UNSERE LÖSUNGEN FÜR
IHRE BRANCHE

mehr erfahren >>